Totenchat

Totenchat

Allgemeines

Wenn man am Tag gehängt wird, in der Nacht Opfer der Mafia oder eines Agenten wird, so können die Mitspieler untereinander weiterhin im Totenchat schreiben. Auch Nutzer, die nicht am laufenden Spiel teilnehmen bzw. teilgenommen haben, können den Totenchat lesen und sich beteiligen. Von den Spielern, die noch aktiv im Spiel sind, können diese aber nicht gelesen werden. Die Nachrichten im Totenchat sind mit einer Kreuz-Grafik (Icon - Mafia2 Spieler tot.gif) gekennzeichnet und wirken für die Toten wie öffentliche Nachrichten. Mit /deadmsg kann man die Totennachrichten ignorieren und auch wieder aktivieren. Im Totenchat ist es strengstens untersagt, die Partei anderer Spieler preiszugeben. Wenn man einen Nutzer auf der /ig-Liste hat, kann man dennoch sehen, was dieser im Totenchat schreibt, wenn beide Nutzer bereits gestorben sind.

Verstorbene haben außerdem die Möglichkeit, jeden Tag in der Diskussionsphase einen Tipp abzugeben, welcher Spieler als nächstes gehängt wird. Somit bekommt man die Möglichkeit, auch nach Verlassen des Spieles seine Mafia-Beobachtungsgabe zu trainieren.


Um bei Problemen weiterzuhelfen ist es folgenden Personen möglich, auch nach dem Tod, oder wenn sie nicht mitspielen, öffentliche Nachrichten zu schicken. Diese werden durch den Zusatz "nicht im Spiel" gekennzeichnet:

  • Channel-Moderatoren in ihren Channels
  • Admins und Hauptzuständige Ehrenmitglieder
  • Mitglieder der Mafia-Expertenkommission


Weiterführende Informationen

  • Mafia 2 - Informationen zum Chatspiel