Rechte und Pflichten eines Channelmoderators

Aufgepasst: Das Knuddels-Wiki-Team sucht Mitglieder! Wenn du Interesse hast findest du alle Infos in folgendem Thread:
» Jetzt zum Bewerbungsthread

Allgemeines

Dieser Artikel behandelt die Rechte und Pflichten eines Channelmoderators. Diese Gesamtübersicht kann von Usern und amtierenden CM gleichermaßen verwendet werden.

Defintion des Aufgabenbereichs eines Channelmoderators

Die CM bilden die Basis der Administration. Sie werden von den Stammchattern eines Channels für die Dauer von zwei Monaten in das Amt des Channelmoderators gewählt.

CM haben im Vergleich zu den Admins den Vorteil, dass sie nur für einen kleinen Ausschnitt der gesamten Community zuständig sind, nämlich für den Channel, in dem sie gewählt wurden.

Es ist optimal, wenn sich die Stammchatter eines Channels als einen Teil einer großen Channelfamilie begreifen, in der alle freundlich und respektvoll miteinander umgehen. Spannungen und Streitigkeiten sollten die absolute Ausnahme darstellen. Als CM sollte man versuchen, dieses familiäre Klima zu fördern und erkennbar aufziehende Streitereien schon im Vorfeld zu verhindern.

Dabei übt man sein Amt genau dann am besten aus, wenn man seine Sonderrechte wie auch den Sonderstatus als CM zur Konfliktlösung nicht mit in die Waagschale wirft, sondern sich auch wie ein gewöhnliches Mitglied der großen Familie verhält.

Die meisten Probleme in der Gemeinschaft eines Channels lassen sich durch in Ruhe geführte Gespräche und im Notfall durch den sinnvollen Einsatz von einigen wenigen administrativen Funktionen lösen. In erster Linie ist ein CM der Moderator des Channels. Er soll dabei helfen, dass sich die Besucher wohl fühlen. Dazu kann er bei öffentlichen Gesprächen mit gutem Beispiel vorangehen und lenkend wirken, neue Nutzer mit einbinden und bei aufkommenden Streitigkeiten schlichtend eingreifen. In Notfällen kann er einem Nicknamen das Recht nehmen, bunte oder öffentliche Nachrichten zu schreiben. Er kann Nicknamen aus dem Channel entfernen und ihnen den erneuten Zugang zum Channel verwehren. Notrufe des chatinternen Notrufsystems, die den Channel eines CM betreffen, kann dieser meistens selbstständig bearbeiten.

CM sind mitten im Geschehen, beteiligen sich an der Gemeinschaft ihrer Lieblingschannel und kennen nicht nur die Gepflogenheiten in ihren Channeln, sondern meistens auch sehr viele der sich dort aufhaltenden Stammchatter. CM sind dadurch am besten in der Lage, Probleme zwischen Nutzern oder ganzen Nutzergruppen zu erkennen und ihnen durch vermittelnde Gespräche frühzeitig entgegen zu wirken.

Es wird von jedem CM erwartet, dass er in der Lage ist, die Situation im Channel selbst zu beurteilen, insbesondere, wann er eingreifen muss und wann nicht.

Hinweise an neue Nutzer wie „NICK, lies /info“, oder „NICK, mach /info, 1. Verwarnung“ sind unfreundlich und falsch. Begeht jemand einen Verstoß, so weist man ihn freundlich darauf hin und erklärt, weshalb etwas nicht erwünscht oder nicht erlaubt ist.

CM sollen sich als aktive MODERATOREN des Channels verstehen, nicht als Channelpolizei oder Regelwächter.[1]


Pflichten eines Channelmoderators

Moderation allgemein

Die Hauptaufgabe eines Moderators (von lateinisch moderare ‚mäßigen‘, ‚steuern‘, ‚lenken‘) ist neben der Überwachung der Einhaltung von Regeln die Teilnahme am Channelgeschehen. Nur im Notfall darf er Sanktionen in Form von Verwarnungen und CM-Funktionen anwenden. Diese gelten als virtuelle Gewalt und sind daher nicht zu unterschätzen.

Wahrung des Channelfriedenes

Als Channelmoderator ist stets darauf zu achten, dass in seinem Channel die AGB, Chatknigge,Channelinfo und die Knuddelsphilosophie gewahrt werden. Dies soll so unauffällig wie möglich im normalen Channelfluss untergebracht werden, aber dennoch so, dass ein gewisser Nachdruck in Form von Durchsetzungsvermögen erkennbar ist.

Vorbild für alle User

So wie sich ein Channelmoderator verhält, dürfen sich auch die User verhalten. Nach diesen Leitbild sollte der Moderator sein Verhalten in den Channel wiederspiegeln.

Deeskalierende und neutrale Moderation des CM-Channels

Bei Streitigkeiten, egal ob im /p, via /m oder öffentlich, nimmt der Channelmoderator stets eine Vermittlerfunktion ein. Dies bedeutet vor allem, dass er neutral und deeskalierend wirken sollte.

Teilnahme an Channelmoderatorenversammlungen

Um sich über die Gesamtlage im Channel eine gute Übersicht verschaffen zu können, gibt es die Channelmoderatorenverdammlungen (CMV's). Diese sind verpflichtend. Kann man mal nicht teilnehmen, so schaut man sich im Forum die Zusammenfassung dazu an, oder informiert sich bei den Kollegen und/oder Hauptzuständigen Mitgliedern (HZM).

Teilnahme an weiterbildenenden Maßnahmen

Neben den CMV's werden vor allem Schulungen rund um die Themen Jugendschutz, Extremismus und Fotos geboten, welche jeder Channelmoderator in regelmäßigen Abständen, auch zur Auffrischung, besuchen sollte.

Forumsaktivität

Von jeden Moderator wird erwartet, dass er vorallem über diverse Neuerungen rund um den Chat informiert ist. Desweiteren stehen den CM diverse Unterforen zur Verfügung, in denen eine Aktivität defintiv ein Muss ist.

Verhältnis zwischen den HZM und den CM

Die hauptzuständigen Mitglieder sind für die Überwachung und Schulung (Channelmoderatoreneinführung, Notrufschulungen) der Channelmoderatoren zuständig. Diese sind in diesen Rahmen also deren Vorgesetzte. Demnach sollte ein gewisses Maß an Grundrespekt von seitens der CM zu erwarten sein. Freundschaften zwischen den beiden Parteien sind hier irrelevant. Wichtig ist nur, dass beide ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten nicht mit persönlichen Gefühlen in Konflikt geraten lassen. Beide Seiten müssen sich gegenseitig ihren Respekt verdienen und bewahren.

Rechte eines Channelmoderators

Neben den in der CM-Doku erwähnten Sonderrechten in seinen Lieblingschannel besitzt ein Channelmoderator keine weiteren Rechte, die nicht auch ein Stammchatter hat. Während der zwei monatigen Amtszeit wird er automatisch wieder Stammchatter, weil zur Ausübung des Amtes Status 2 notwendig ist.

Quellen

  1. Aufgabenbereich der Channelmoderatoren (CM) - Auszug aus der aktuellen CM-Doku zum Thema Aufgabenbereich eines CM

Weiterleitende Informationen