Knuddels-App Installationsanleitung für Linux

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Vorwort

Die folgende Installationsanleitung ist für das Linux-Betriebssystem (genauer Linux-Distribution) Ubuntu 20.04 in der 64-Bit Ausgabe geschrieben. Die Vorgehensweise auf vielen anderen Linux-Betriebssystemen (z.B. Linux Mint, Elementary OS, Debian) ist aber sehr ähnlich oder gleich.

Du musst auf deinem Linux-Beriebssystem Administrator sein bzw. Root-Rechte haben, um die Installationsanleitung durchzuführen. Falls du das nicht bist, wende dich an den Administrator deines Systems.

Die Knuddels-App für Linux wird als .tar.bz2 Archiv ausgeliefert. Lade dir die Datei bzw. das Archiv einfach von der Download-Seite herunter, indem du den grünen Knopf für Knuddels für Linux herunterladen drückst und die Datei zum Beispiel im Download-Ordner deines Homeverzeichnis abspeicherst. Dieses Archiv enthält die JAR-Datei kjupdate.jar zusammen mit dem Shell-Script knuddels.sh. Knuddels kann über die knuddels.sh gestartet werden. Der entsprechende Terminal-Befehl im Verzeichnis des entpackten Archivs ist:

sh ./knuddels.sh

Wenn du nicht sicher bist, wie du ein Terminal öffnest, lese den Abschnitt Ein Terminal öffnen weiter unten.

Die Knuddels App benötigt jedoch zwingend das offizielle Oracle Java SE 8 Development Kit, um unter Linux lauffähig zu sein. Im Laufe der Anleitung wirst du die Knuddels App für Linux und das Oracle Java SE 8 Development Kit herunterladen und letzteres ins System einbinden. Dafür wirst du auf dem System vorhandene Java-Versionen mit dem Oracle Java SE 8 Development Kit ersetzen.

Ein Terminal öffnen

Im Laufe der Anleitung musst du an verschiedenen Stellen ein Terminal öffnen. Hierbei handelt es sich um die Linux-Kommandozeile. Du öffnest ein Terminal über die Tastenkombination STRG+ALT+T oder über die Suchfunktion deines Linux-Betriebssystems ("Startmenü"), indem du nach Terminal suchst.

Platzhalter

In der folgenden Anleitung findest du verschiedene Platzhalter. Diese musst du mit den für dich gültigen Einträgen ersetzen.

VERSION

Der Platzhalter VERSION muss in den jeweiligen Abschnitten dieser Anleitung an die heruntergeladene konkrete Version von Oracle Java SE 8 Development Kit angepasst werden.

DEIN_NUTZERNAME

Ersetze den Platzhalter DEIN_NUTZERNAME mit deinem Linux-Nutzernamen. Wenn du dir unsicher bist, welcher das ist, öffne ein Terminal und gib den Befehl whoami ein. Die Ausgabe ist dein Nutzername.

Installationsschritte im Detail

Knuddels Desktop-App für Linux herunterladen

Knuddels Desktop-App für Linux herunterladen, zum Beispiel in das Verzeichnis /home/DEIN_NUTZERNAME/Downloads.

Knuddels Linux-App entpacken

Das .tar.bz2 Archiv (also die heruntergeladene Datei) an einen Ort deiner Wahl entpacken (zum Beispiel in /home/DEIN_NUTZERNAME/Knuddels). Dies kannst du mittels eines Archiv-Programms deiner Wahl machen.

Oracle Java SE 8 Development Kit herunterladen

Oracle Java SE 8 Development Kit herunterladen in der Ausgabe als x64 Compressed Archive in das Verzeichnis /home/DEIN_NUTZERNAME/Downloads. Du musst dich für den Download bei Oracle registrieren. Leider führt aus lizenzrechtlichen Gründen momentan kein Weg hieran vorbei. Nach erfolgreichen Download wird eine Datei abgespeichert. Der Name dieser Datei sieht in etwa wie folgt aus: jdk-8u261-linux-x64.tar.gz. 8u261 ist in diesem konkreten Beispiel die VERSION und kann sich bei dir unterscheiden. Merke dir die VERSION für die folgenden Abschnitte.

Oracle Java SE 8 Development Kit mit Root-Rechten entpacken in das Verzeichnis /opt/Oracle_Java/

Nutze ein Archiv-Programm deiner Wahl (Ubuntu: file-roller) und öffne die Datei jdk-VERSION-linux-x64.tar.gz mit Root-Rechten (also als Administrator). Dazu öffnest du dein Archivprogramm im Terminal als Administrator mit dem Befehl

Ubuntu: sudo file-roller

Allgmein: sudo ARCHIVPROGRAMM (wobei ARCHIVPROGRAMM hier für dein individuelles Achiv-Programm steht)

und navigierst zu der Datei. Du findest in der Datei einen Ordner jdk1.8.0_VERSION. Entpacke die Datei in /opt/Oracle_Java/, sodass es einen Ordner gibt /opt/Oracle_Java/1.8.0_VERSION samt Inhalt. Bedenke, dass VERSION hier ein Platzhalter ist und zum Beispiel durch 8u261 oder der von dir heruntergeladenen Version ersetzt werden muss.

Hinweis: Sollte das entpacken nicht klappen, hast du das Archiv wahrscheinlich nicht mit root-Rechten geöffnet.

Oracle Java SE 8 Development Kit mit Root-Rechten ins System einbinden

Im Terminal die folgenden Befehle nach und nach eingeben. Diese registrieren Oracle Java SE 8 Development Kit in deinem System, sodass Oracle Java benutzt wird, sobald du irgendwas mit Java machen möchtest, um zum Beispiel die Knuddels-App zu benutzen. Bedenke, dass VERSION auch hier ein Platzhalter ist, den du ersetzen musst. Falls etwas nicht klappt, prüfe ob die Pfade alle korrekt sind und du auf die richtigen Dateien zeigst.


sudo update-alternatives --install "/usr/bin/java" "java" "/opt/Oracle_Java/jdk1.8.0_VERSION/bin/java" 1

sudo update-alternatives --install "/usr/bin/javac" "javac" "/opt/Oracle_Java/jdk1.8.0_VERSION/bin/javac" 1

sudo update-alternatives --install "/usr/bin/javaws" "javaws" "/opt/Oracle_Java/jdk1.8.0_VERSION/bin/javaws" 1

sudo update-alternatives --install "/usr/bin/jar" "jar" "/opt/Oracle_Java/jdk1.8.0_VERSION/bin/jar" 1


sudo update-alternatives --set "java" "/opt/Oracle_Java/jdk1.8.0_VERSION/bin/java"

sudo update-alternatives --set "javac" "/opt/Oracle_Java/jdk1.8.0_VERSION/bin/javac"

sudo update-alternatives --set "javaws" "/opt/Oracle_Java/jdk1.8.0_VERSION/bin/javaws"

sudo update-alternatives --set "jar" "/opt/Oracle_Java/jdk1.8.0_VERSION/bin/jar"

Oracle Java SE 8 Development Kit Installation verifizieren

Im Terminal eingeben java -version. Wenn die Ausgabe so ähnlich aussieht wie die folgende, haben alle vorherigen Schritte funktioniert:

java version "1.8.0_261"

Java(TM) SE Runtime Environment (build 1.8.0_261-b12)

Java HotSpot(TM) 64-Bit Server VM (build 25.261-b12, mixed mode)

Knuddels starten

Ein Terminal öffnen, an den Ort navigieren wohin du Knuddels entpackt hast (siehe Schritt: Knuddels Linux-App entpacken). Dort

./knuddels.sh

eingeben. Falls Knuddels jetzt nicht startet, kann es sein, dass du das Shell-Script noch ausführbar machen musst. Führe dazu folgendes aus und starte Knuddels dann erneut:

chmod +x ./knuddels.sh

Weiterführende Links